Meine Angebote

Alle Angebote sind in Präsenz und im Online-Format möglich.
Viel Spaß beim Informieren.
Gern konzipiere ich darüber hinaus etwas mit Ihnen gemeinsam. Sprechen Sie mich einfach an.

Seminare/Trainings/Vorträge zu folgenden Themen

Time out statt burn out – Eine (R)Auszeit für gesunde Selbstfürsorge.
Informationen über Stress, Burn-Out.
Umsetzbare Präventions- und Interventionsmöglichkeiten für ein entspannteres Leben

Mentale Gesundheit und Psychohygiene – Wie geht das?

Traumata und Umgang mit traumatisierten Menschen

Gesunde Führung, Mindfull Leadership, Die Rolle der Führungskraft in besonderen Situationen (tödliche Arbeitsunfälle, etc).

Folgende Angebote biete ich als Yogalehrerin an:

Gruppenunterricht
(z.T. Erstattungsfähig über die Krankenkasse)

Wöchentlicher Unterricht in einer Gruppe mit der Möglichkeit zu individuellen Rückmeldung beim Ausführen, Fragen zu stellen, Erfahrungen zu teilen und sich gemeinsam zu entwickeln. Weitere Informationen (auch zu den Preisen) siehe Aktuelles [Hier bitte das Wort Aktuelles verlinken zum Button Aktuelles]. Yoga hat in der ursprünglichen Traditionen keinen konkreten Wert, da der Nutzen unermesslich ist. Daher sollte das Angebot auch jedem Menschen zugänglich sein. Sollte die finanzielle Situation schwierig sein und eine Teilnahme verhindern, bitte dennoch melden. Wir finden bestimmt eine Lösung.

Einzelunterricht (auch in deinen Räumen möglich)

Im Einzelunterricht erarbeiten wir einen konkreten Übungsplan, der in deinen Alltag passt und konkret auf deine Wünsche und Ziele abgestimmt ist. Dies kann bei dir zuhause stattfinden oder in meinem Yogaraum in Otze. Kosten in Otze: 50,- €, an einem Ort deiner Wahl: 65,- €

Hormonyoga
(u. Umständen bezuschussbar durch die gesetzlichen Krankenkassen)

Hormonyoga wird auch Vitalyoga genannt. Es besteht aus speziellen Übungen, die sich besonders positiv auf das Hormonsystem auswirken. Eine genaue Beschreibung findet sich unter (Angebote Yoga => Hormonyoga. Bitte hier verlinken). Wöchentlicher Unterricht in einer Gruppe mit der Möglichkeit zu individueller Rückmeldung beim Ausführen, Fragen zu stellen, Erfahrungen zu teilen und sich gemeinsam zu entwickeln. Weitere Informationen (auch zu den Preisen) siehe Aktuelles [Hier bitte das Wort Aktuelles verlinken zum Button Aktuelles]. Yoga hat in der ursprünglichen Tradition keinen konkreten Wert, da der Nutzen unermesslich ist. Daher sollte das Angebot auch jedem Menschen zugänglich sein. Sollte die finanzielle Situation schwierig sein und eine Teilnahme verhindern, bitte dennoch melden. Wir finden bestimmt eine Lösung.

Workshops

Ich biete in unregelmäßigen Abständen Workshops zu unterschiedlichen Themen und Anlässen an (z.B. Yoga zu Zweit rund um den Valentinstag, Vital-Yoga bei Erschöpfung und Melancholie, Lachyoga). Weitere Informationen (auch zu den Preisen) siehe Aktuelles.

Kinderyoga

Wöchentlicher Unterricht in einer Gruppe für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren. Erwachsene, die sich ebenfalls bewegen möchten können gern dazu kommen und Kinderyoga ebenfalls praktizieren, da freut sich das innere Kind. Gern darf das in Begleitung mit dem Kind oder den Kindern (eigene oder als Freund*in, Oma, Tante, Onkel Nachar*in geschehen) oder auch ohne Kind, wenn du einfach Lust auf fröhliches Bewegen hast. Eine genaue Beschreibung findet sich unter (Angebote Yoga => Hormonyoga. Bitte hier verlinken). Weitere Informationen (auch zu den Preisen) siehe Aktuelles [Hier bitte das Wort Aktuelles verlinken zum Button Aktuelles]. Yoga hat in der ursprünglichen Tradition keinen konkreten Wert, da der Nutzen unermesslich ist. Daher sollte das Angebot auch jedem Menschen zugänglich sein. Sollte die finanzielle Situation schwierig sein und eine Teilnahme verhindern, bitte dennoch melden. Wir finden bestimmt eine Lösung.

Lachyoga

In unregelmäßigen Abständen biete ich Lachyoga an. Weitere Informationen (auch zu den Preisen) siehe Aktuelles [Hier bitte das Wort Aktuelles verlinken zum Button Aktuelles]. Yoga hat in der ursprünglichen Traditionen keinen konkreten Wert, da der Nutzen unermesslich ist. Daher sollte das Angebot auch jedem Menschen zugänglich sein. Sollte die finanzielle Situation schwierig sein und eine Teilnahme verhindern, bitte dennoch melden. Wir finden bestimmt eine Lösung.

Yogareisen/Retreats

Verbinde deinen Urlaub mit einem bewussten Programm für deine Gesundheit. Die Yogareisen haben unterschiedliche Themen. Genieße eine ausgewogene Mischung von angeleiteter Bewegung, neuen Denkanstößen und ausreichend selbstbestimmte Zeit für dich. So tankst du wirklich auf und kannst dich erholen. Dein Vorteil ist, dass die Reisen einen Präventionskurs enthalten, wodurch du einen Zuschuss von der Krankenkasse erhalten kannst. Erkundige dich vorab über die Möglichkeit bei deiner Krankenkasse. Die aktuellen Reiseangebote findest du unter Aktuelles .

Hatha-Yoga Präventionskurs

für Fortgeschrittene Anfänger*innen/Mittelstufe,
Montags 19:00 – 20:30 Uhr, Altenteilerhaus, Adresse:
Am Speicher, Otze.

Kosten: 15, - € pro 90 Min. Bezuschussbar von den Krankenkassen

Vital-/Hormonyoga

Aula der
IGS - Gesamtschule
Dienstags 19:00 – 20:00 Uhr
(Im Langen Mühlenfeld, Burgdorf)

Kosten: 15, - € pro 60 Min

Kinder-/Familienyoga

für Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene. Turnhalle Otze
Donnerstags 15:30 -16:30 Uhr
Heeg 17, Burgdorf/OT Otze

Kosten: 10, - € pro 60 min pro Kind, Kombipreis Erwachsene*r
plus Kind: 15, - € pro 60 Min.

Coaching

Was ist das eigentlich?
Der englische Begriff Coaching (von „to coach“) bezieht sich auf ein „fit machen/trainieren“ für ein bestimmtes Ziel.
Es ist eine Form der Beratung, in dem das Gegenüber hinsichtlich einer Aufgabe oder eines Zieles, einer Herausforderung, Entscheidung oder Veränderung unterstützt wird. Die Methoden sind vielfältig und orientieren sich an den spezifischen
Kompetenzen des Coachs und Zugängen des Coachees. Beispiele für mögliche Methoden sind aus der Kommunikationspsychologie,
der Transaktionsanalyse oder ressourcenorientierte Verfahren.

Wann kann ein Coaching das Richtige für mich sein?
Der Anlass kann ein eigener oder von außen herangetragener Veränderungswunsch oder Veränderungsdruck sein (z. B. Verbesserung der Work-Life-Balance, Verbesserung Zusammenarbeit, Erhalt der Gesundheit)
Und was ist mein Nutzen?
Ein begleitendes Coaching kann die Erreichung der individuell erarbeiteten Ziele der/des Ratsuchenden in der Regel beschleunigen und unterstützen. Hindernisse bei der Zielerreichung können erkannt und bearbeitet und neue Verhaltensweisen ausprobiert und verankert werden. In einem unverbindlichen Erstgespräch ist ein Kennenlernen möglich und das Anliegen und das Ziel können geklärt werden.

Psychosoziale Beratung

Was ist das eigentlich?
Es handelt sich um eine lösungsorientierte Unterstützung bei einem Problem, einer Herausforderung bzw. Krise im beruflichen und/oder privaten Bereich. Ausgehend von der Überlegung, dass Menschen zuerst selbst versuchen mit Schwierigkeiten umzugehen, können Probleme ein Ausmaß annehmen, welches die eigenen Bewältigungsstrategien übersteigt. Für diese Fälle wird in der psychosozialen Beratung gemeinsam nach neuen Lösungen und Umgangsweisen gesucht oder Begleitung zur Verfügung gestellt.
Grundlage ist das lösungsorientierte Gespräch. Die möglichen Methoden sind vielfältig und orientieren sich an den spezifischen Kompetenzen der Beraterin/des Beraters und Zugängen der/des Ratsuchenden. Häufig werden dabei Verfahren aus der systemischen Beratung, der Kommunikationspsychologie, der Transaktionsanalyse und/oder ressourcenorientierte Verfahren angewendet.
Wann kann eine psychosoziale Beratung das Richtige für mich sein?

Gründe können akute einmalige oder länger andauernde belastende Situationen und Erlebnisse im beruflichen und privaten Kontext sein, die häufig mit individuellem Leidensdruck verbunden sind. Beispiele sind Mobbing am Arbeitsplatz, Schulden, eigene Krankheit oder Erkrankungen in der Familie (auch Sucht), Verlusterfahrungen (Trennung oder Scheidung, Todesfälle), Schwierigkeiten in der Familie (Partnerschaft, Erziehung).
Und was ist mein Nutzen?
Psycho-soziale Beratung kann zum einen entlastend in der schwierigen Situation sein. Durch die Begleitung von schwierigen Abschnitten und/oder Krisen im Lebenslauf kann das Gefühl der Isolation abgeschwächt werden. Zum anderen kann mit einer unbeteiligten Person nach neuen Lösungsmöglichkeiten gesucht werden.

Supervision

Was ist das eigentlich?
Supervision (lat. Supervidiere = darüber schauen, beobachten) ist eine Form der berufsbegleitenden Beratung, bei der die Selbstreflektion im Vorderdung steht. Supervision ist in allen Berufen, in denen professionelle Interaktionen mit anderen Menschen (Kund*innen, Mitarbeiter*innen, Klient*innen, Patient*innen, Kinder etc.) ein fester Bestandteil der Tätigkeit sind, sinnvoll. In dieser prozessorientierten Beratungsmethode werden z.B. berufliche (herausfordernde) Situationen, berufliches Handeln und/oder das Ausfüllen einer bestimmten Rolle/Funktion gemeinsam mit einer neutralen Person reflektiert. Durch Supervision als berufsbegleitendes Verfahren stehen der Erhalt, die Erweiterung und die Verbesserung der professionellen Handlungs- und Entscheidungskompetenzen gefördert. Supervision dient somit auch der Qualitätssicherung und Psychohygiene. Ebenfalls können Situationen aus dem privaten Kontext, soz. das Alltagshandeln Gegenstand von Supervision sein. Wann kann ein Supervisionsprozess (im Einzelfall auch Einzelsitzungen) das Richtige für mich sein? Der beruflich bedingte professionelle Kontakt mit Menschen sowie typischen Situationen in diesem speziellen Berufsalltag stellen hohe Anforderungen an die Fachkompetenz und die psychische Belastbarkeit der Fach- und Führungskräfte. Supervision gilt als Standard professionellen Handelns, um diesen Anforderungen gerecht zu werden und die mentale Gesundheit zu erhalten. Supervision kann aber auch für unterschiedliche private Situationen hilfreich sein (Familienkonstellationen, etc.)

Und was ist mein Nutzen?
Die begleitete Reflexion der professionellen Rolle und des beruflichen Handelns unterstützt die übertragene Funktion, gemäß dem Auftrag (besser) auszufüllen und auszuführen. Handlungs- und Entscheidungskompetenzen können erweitert werden und führen zum Erhalt oder der Verbesserung der Arbeitsleistung und Gesundheit. Darüber hinaus dient es auch dazu die eigenen blinden Flecken in einer wertschätzenden Atmosphäre zu reflektieren und neue Erkenntnisse durch den angeleiteten bewussten Blick mit Distanz aus der Vogelperspektive zu gewinnen.
„Nur wer sich seiner Position bewusst ist, ist ein bisschen frei. Nur wer seine Scheuklappen kennt, kann sie wegnehmen, andernfalls nur verleugnen.“
(Bourdieu, Pierre 1992: Die verborgenen Mechanismen der Macht)

Yoga

Was ist das eigentlich?

Yoga ist eine Art Gebrauchsanweisung für ein zufriedenes, gesundes und glückliches Leben. Dabei sind die körperlichen Anteile dieses spirituellen Übungssystems am bekanntesten. Yoga ist aber vielmehr als körperliche Bewegung. Durch Yoga können wir innerlichen Frieden, körperliche und geistige Gesundheit finden oder fördern. Yoga kommt von Joch und hat das Ziel Einheit zu erkennen und zu erfahren. So fördert es die Verbindung von Körper, Geist und Seele. Im Yoga geht es daher nicht um Können und Leistung. Durch die körperliche Yogapraxis baut sich Muskelkraft, Ausdauer, Kondition, Flexibilität und Beweglichkeit sowie die Fähigkeit zur Ruhe zu kommen auf.

Folgende Angebote biete ich als Yogalehrerin an: ·                Gruppenunterricht (z.T. Erstattungsfähig über die Krankenkasse) Einzelunterricht
Workshops
Hormonyoga
Kinderyoga
Yoga bei dir zuhause
Lachyoga
Yogareisen

Wann kann Yoga das Richtige für mich sein?

Yoga ist für alle Menschen gedacht, die ihre körperliche und psychische Gesundheit stärken oder halten möchten. Dabei gibt es unterschiedliche Richtungen und Schwerpunkte im Yoga. Interessanterweise begegnen mir immer wieder zwei Vorbehalte, wenn es um Yoga geht: 1. Ich bin zu unbeweglich dafür und/oder 2. Es ist mir zu ruhig. Wenn Sie zu diesen Menschen gehören kann ich Sie in beiden Fällen beruhigen: 1. Beim Yoga ist es wie bei allen Dingen, die wir neu lernen (sei es ein Instrument, eine Sprache etc): Man darf einfach anfangen und ist sicherlich am Anfang kein*e Profi. 2. Yoga kann ruhig und sanft, aber auch sehr dynamisch und fordernd praktiziert werden. Am besten einfach ausprobieren.

Und was ist mein Nutzen?

Ich möchte hier gern einfach nur ein Zitat anführen, was die Essenz des Nutzens von Yoga zusammenfasst:
„Gesundheit ist Reichtum. Innerer Friede ist Glück - Yoga zeigt einen Weg“ Swami Vishnu-Devananda
Alles Weitere probieren Sie am besten einfach mutig aus! Und im Gegensatz zu anderen körperlichen Betätigungen gibt es hier keinen Leistungsdruck. Ich verstehe Yoga als gelebte Praxis der Selbstfürsorge. In meinen Kursen ist mein Ziel die Menschen darin zu schulen, dass Sie ein gutes Gespür dafür entwickeln was ihnen heute im Kurs gut tut und eine gute friedvolle Zeit mit sich selbst und anderen zu haben.

Hormonyoga

Was ist das eigentlich?

Hormonyoga (nach Dinah Rodriguez) wird auch Vitalyoga genannt. Es besteht aus einer speziellen Abfolge von dynamischen Übungen und wirkt ganz besonders begünstigend auf das Hormonsystem ein. Hormonyoga ist therapeutisches Yoga. Es besteht aus speziellen Übungen, die mit besonderen Atemtechniken verbunden werden. Am Ende gibt es eine Entspannungsphase.

Wann kann Hormon-Yoga das Richtige für mich sein?

Hormon-Yoga ist prinzipiell für alle Männer und Frauen gedacht, die an einem hohen Energielevel interessiert sind, daher wird es auch Vitalyoga genannt. Es eignet sich besonders für Menschen, die gestresst sind, hormonelle Beschwerden mit der Schild-, Bauchspeichel- oder Prostatadrüse , Schwierigkeiten rund um die Regelblutung (PMS) oder Kinderwunsch haben sowie Wechseljahrsbeschwerden vorbeugen oder diese abmildern möchten. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Hormon-Yoga ist in der Regel nicht geeignet bei Menschen mit Myomen, Endometriose, homonell bedingten Krebsarten.

Und was ist mein Nutzen?

Hormonyoga wirkt sich generell harmonisierend auf das gesamte Hormonsystem aus. Es hat insbesondere das Potential die Stresshormone im Körper abzubauen, was weitere positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat (zu viele Stresshormone im Körper können für Gewichtszunahme, insbesondere im Bauchbereich, Schlafstörungen, verminderte Libido und Erektionsstörungen verantwortlich sein, sowie die Gefäßwände angreifen).

Hormonyoga kann helfen
die Fruchtbarkeit zu erhöhen
Beschwerden durch die Wechseljahre wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, trockene Schleimhäute vorzubeugen oder abzumildern
Probleme durch eine vergrößerte Prostata vorzubeugen oder abzuschwächen
Haarwachstum zu stärken
die Muskulatur und Knochen zu kräftigen und so Osteoporose vorzubeugen
den Beckenboden zu trainieren (gut bei Inkontinenz und Reizblase)
die Stimmung aufzuhellen
Schlafstörungen vorzubeugen oder zu verringern
Eine normale Schilddrüsenfunktion zu unterstützen oder wiederherzustellen
ein jugendliches Hautbild zu erhalten oder wiederzuerlangen
Gewicht zu reduzieren oder zu halten.

Kinder-Yoga

Was ist das eigentlich?

Kinderyoga ist spielerische Bewegung in einer Gruppe. Die Übungen für die kleinen und/oder großen Teilnehmer*innen sind in eine Reise oder Geschichte eingebettet. Dabei wird interaktiv aufeinander eingegangen. Bei den Übungen gibt es viel Abwechslung, so dass es nicht langweilig oder zu fordernd wird. Im Gegensatz zu einer Sportart geht es beim Kinderyoga nicht darum etwas exakt auszuführen, sondern der Spaß an der Bewegung zu haben. Der Aufbau eines stabilen Selbstwertgefühls steht ebenfalls im Vordergrund. Ich begrenze die Gruppengröße auf maximal 10 Kinder, damit ich eine gute Betreuung gewährleisten kann. Erwachsene sind ebenfalls eingeladen Kinder-Yoga zu praktizieren, wenn Sie ein Kind begleiten möchten oder einfach Spaß an spielerischer Bewegung haben.

Wann kann Kinder-Yoga das Richtige für (m)ein Kind sein?

Kinder-Yoga ist für alle Kinder geeignet die sich gern bewegen möchten. Ganz gleich, ob das Kind eher gemütlich oder voller Energie steckt, im Kinderyoga lernen die Kinder vor allem, dass sie so wie sie sind genau richtig sind. Sie werden spielerisch ermutigt sich zu bewegen und Koordination zu trainieren. Daneben lernen wir Rücksichtnahme in der Gruppe ohne die eigenen Bedürfnisse zu verleugnen. In der Entspannungsphase lernen Kinder zur Ruhe zu kommen und diese zu genießen. Durch bestimmte Übungen trainieren wir Geduld und Konzentration.

Und was ist der Nutzen für (m)ein Kind?

Kinderyoga kann helfen Koordination, Kraft, Selbstbewusstsein, Zuversicht und Durchhaltevermögen aufzubauen. Durch das gezielte Auspowern kann Stress abgebaut werden und die Kinder können im Anschluss besser zur Ruhe kommen. Daneben werden Grundprinzipien eines friedlichen Zusammenlebens eingeübt. Durch das gemeinsame Üben in der Gruppe wird das Gefühl von Verbundenheit gestärkt.

Lach-Yoga

Was ist das eigentlich?

Lach-Yoga ist ein besonderes Training indem mit oder ohne Grund gemeinsam gelacht wird und mit Atemtechniken aus dem Yoga (Pranayama) kombiniert wird. Lachyoga wird im Stehen in bequemer Alltagskleidung durchgeführt. Eine Einheit beginnt mit sanften Aufwärm- und Dehnungsübungen, dann kommen bestimmte Übungen, die zum Lachen anregen sollen. Diese wechseln sich ab mit den Atem- und Sprechtechniken. Am Ende gibt es eine Lachmeditation im Sitzen oder Stehen. Lachyoga geht auf verschiedene Wissenschaftler*innen zurück, die die positiven Auswirkungen des gemeinsamen Lachens erforscht haben. Das indische Ärzteehepaar Dr. Madhuri und Madhan Kataria begründeten die ersten Lach-Clubs in Indien. Mittlerweile treffen sich regelmäßig Menschen auf der ganzen Welt um gemeinsam zu lachen oder das Lachen zu üben.

Wann kann Lach-Yoga das Richtige für mich sein?

Lachyoga ist für alle Menschen gedacht, die etwas für ihre mentale Gesundheit und ihre körperliche Fitness tun möchte, indem Sie ihre humorvolle Seite ausleben und/oder stärken. Stress, Erschöpfungssymptome, melancholisch oder, depressiven Stimmungen können durch Lachyoga vorgebeugt oder abgemildert werden. Um Lachyoga zu praktizieren muss man weder sehr humorvoll sein, noch in guter Laune. Beides ist natürlich prinzipiell immer gut, aber beim Lachyoga wollen wir dies gerade (wieder) erlernen oder stärken. Wir nutzen dabei das Prinzip, dass der Körper nicht zwischen echtem und gespielten Lachen unterscheiden kann und die positiven Auswirkungen auf Körper und Geist auch bei unechtem Lachen vorhanden sind („We fake it – untill we make it!“)

Und was ist der Nutzen für?

Lachen ist die beste Medizin, das weiß schon der Volksmund. Folgende positive Wirkungen können sich durch das praktizieren von Lachyoga einstellen:
• Der Sauerstoffgehalt im Körper erhöht sich, was uns frisch und
munter sein und aussehen lässt.
• Die Durchblutung und Konzentration verbessert sich.
• Stresshormone werden abgebaut.
• Die Immunabwehr wird gestärkt.
• Die Bauchorgane werden massiert und die Bauchmuskeln trainiert.
• Gewicht wird reduziert, denn Lachen verbraucht fast ähnlich so viele Kalorien wie Joggen.
• Die Stimmung hebt sich und Depressionen wird vorgebeugt.
• Grübbeln und Gedankenkreisen wird gestoppt.
• Schmerzen werden verringert
• Das Lungenvolumen wird erhöht und
• Das Herz-Kreislaufsystem wird trainiert.